Categories
Saved Web Pages

Scholz fordert Putin bei G20 zu Rückzug aus Ukraine auf

STORY: Hinweis: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Olaf Scholz (SPD), Bundeskanzler: “Wie bekannt, hat der russische Präsident heute zum ersten Mal seit Beginn des Angriffskriegs gegen die Ukraine an einer Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs der G20 teilgenommen. Ich habe dazu aufgerufen, dass Präsident Putin seinen Angriff auf die Ukraine beendet und Truppen vom Territorium der Ukraine abzieht, damit dieser Krieg endlich ein Ende findet. (Weißblitz) Natürlich haben wir heute auch darüber gesprochen, wie wir die Ukraine weiter dabei unterstützen können, sich der russischen Angriffe zu erwehren. Klar ist, wir werden die Ukraine so lange unterstützen, wie nötig. (Weißblitz) Schließlich sprachen wir auch über den Terrorangriff der Hamas auf Israel und die Lage in Gaza. Die Vereinbarung über die Freilassung von einigen Geiseln ist eine gute Nachricht. Wir danken allen beteiligten Regierungen. Jetzt geht es um die Umsetzung der Vereinbarung. Das werden wir diplomatisch unterstützen. Für uns bleibt klar, Israel hat das Recht und die Pflicht, sich selbst zu verteidigen, im Rahmen des humanitären Völkerrechts. Humanitäre Pause und der Schutz von Zivilisten sind dabei von großer Bedeutung. Und wir sind uns einig, dass die humanitäre Versorgung der Menschen in Gaza deutlich verbessert werden muss. Gemeinsam treten wir ein für eine Zweistaatenlösung. Israelis und Palästinenser soll ein Leben in Frieden ermöglicht werden.”

Bundeskanzler Olaf Scholz hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin nach eigenen Angaben in der G20-Schalte aufgefordert, russische Truppen aus der Ukraine zurückzuziehen. Das sagte Scholz bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der italienischen Ministerpräsidentin Giorgia Meloni in Berlin.

#Themen

WP Radio
WP Radio
OFFLINE LIVE